Willkommen in der Evangelischen Emmausgemeinde Eppstein

Juni 2024

Mose sagte: Fürchtet euch nicht! Bleibt stehen und schaut zu, wie der Herr euch heute rettet!
[Ex 14,13]

Sie (die Israeliten) sind aufgebrochen in ein neues Leben. Es sollte ein Leben in Freiheit sein.
Unterwegs machen sie Erfahrungen, die sie das Fürchten lehren. Manche werden sagen oder denken:
Wären wir doch nur bei dem geblieben, was wir hatten.
Aber jetzt stehen sie an einem großen Wasser, müssen rüber und wissen nicht wie. Feinde sitzen ihnen im Nacken.
„Das ist zum Fortlaufen!“ sagen wir manchmal und sehen uns selbst in kniffliger Lage.
Aber Mose sagt: „Fürchtet euch nicht!“
Wer denkt da nicht an den Engel der Weihnacht?
Der verkündet mit anderen Worten, was Mose seinen Leuten – uns! – auch sagt:
„Bleibt stehen und schaut zu, wie der Herr euch heute rettet!“
Aber können sie denn stehenbleiben?
Nur, wenn sie Mose und seinem Gott fest vertrauen, nur dann.
Und wir? Können wir innehalten, vielleicht auch standhalten, wenn alles ins Rutschen zu kommen scheint?
Am ehesten, wenn auch wir darauf vertrauen, dass Gott für uns da ist. Gerade jetzt! Und immer wieder!


Die Gottesdienste werden gestreamt und sind zeitgleich unter BrEmmaus bei youtube zu finden. Mehr dazu unter den „Aktuellen Informationen“.

Willkommen in der Evangelischen Emmausgemeinde Eppstein

Schön, dass Sie bei uns reinschauen! Bilder und Texte möchten Ihnen einen kleinen und vorläufigen Eindruck von einer Gemeinde vermitteln, die in den letzten Jahren entstanden ist.

Die meisten von uns sind hier zugezogen. Etliche müssen nach ein paar Jahren wieder davon. Es ist ein Kommen und Gehen. Wir sind, das ist hier deutlich zu spüren, unterwegs. Das spiegelt auch der Name unserer Gemeinde wider.

Nach Emmaus, dem kleinen Dorf bei Jerusalem, haben wir unser Gemeindezentrum und die Gemeinde benannt. Der Evangelist Lukas erzählt von zwei Jüngern, die nach dem Tod Jesu sich dorthin zurückziehen (Lukasevangelium, Kapitel 24). Auf dem Weg begegnet ihnen einer, den sie später beim Abendbrot als den Auferstandenen erkennen. Von Emmaus aus, einem Ort der Vergewisserung, wenden sie sich wieder ihrem Leben und ihrem Auftrag zu. Sie folgen den Spuren Jesu und werden seine Zeugen.