Dezember 2022

Der Wolf findet Schutz beim Lamm, der Panther liegt beim Böcklein.
Kalb und Löwe weiden zusammen, ein kleiner Junge leitet sie.

[Jesaja 11,6]

Eine tiefe Sehnsucht steckt auch in manch oberflächlich wirkenden Adventsgeschehen. Es ist, als sollten die Süßigkeiten gegen die Bitternis, die Lichter gegen die Dunkelheit, der Gesang gegen das Verstummen des Lebens ankämpfen. „In der Welt habt Ihr Angst…“ [Joh 16,33] Ja, so ist das! Eine tiefe Sehnsucht kommt auch im Monatsspruch zum Ausdruck. Dem visionären Blick des Propheten Jesaja tut sich eine Wirklichkeit auf, von der wir nur träumen können. Allen Naturgesetzen, den stärksten Mächten zum Trotz, hat das Gesetz vom Fressen und Gefressen-werden ein Ende. Friede, wie er vollkommener nicht gedacht werden kann, wird Wirklichkeit. Wie sehr wünschen wir uns das, uns und vor allem denen, die unter Krieg und Gewalt zu leiden haben!

Die Gottesdienste werden gestreamt und sind zeitgleich unter BrEmmaus bei youtube zu finden. Mehr dazu unter den „Aktuellen Informationen“.

Willkommen bei der Evangelischen Emmausgemeinde Eppstein

Schön, dass Sie bei uns reinschauen! Bilder und Texte möchten Ihnen einen kleinen und vorläufigen Eindruck von einer Gemeinde vermitteln, die in den letzten Jahren entstanden ist.

Die meisten von uns sind hier zugezogen. Etliche müssen nach ein paar Jahren wieder davon. Es ist ein Kommen und Gehen. Wir sind, das ist hier deutlich zu spüren, unterwegs. Das spiegelt auch der Name unserer Gemeinde wider.

Nach Emmaus, dem kleinen Dorf bei Jerusalem, haben wir unser Gemeindezentrum und die Gemeinde benannt. Der Evangelist Lukas erzählt von zwei Jüngern, die nach dem Tod Jesu sich dorthin zurückziehen (Lukasevangelium, Kapitel 24). Auf dem Weg begegnet ihnen einer, den sie später beim Abendbrot als den Auferstandenen erkennen. Von Emmaus aus, einem Ort der Vergewisserung, wenden sie sich wieder ihrem Leben und ihrem Auftrag zu. Sie folgen den Spuren Jesu und werden seine Zeugen.