„Wer denkt, dass die Kirchenleitung die Kirche leitet, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.“

Ist das wirklich so?  Wir wissen es nicht. Aber wir wissen, dass der Kirchenvorstand unsere Gemeinde leitet. Wie er das macht?

Es geht darum, im Glauben gemeinsam eine offene, lebendige, diakonische Gemeinde zu gestalten.

Für alle Mitglieder des Kirchenvorstandes ist es unerlässlich, dass sie im Gemeindeleben, also in Gruppen und Kreisen, beim Gottesdienst und sonstigen Veranstaltungen,  präsent sind. So können sie auffassen, was die Gemeinde bewegt und was sie braucht. Umgekehrt können sie so auch darauf hinwirken, dass das vielfältige Engagement so vieler Menschen sich orientiert am Haupt der Kirche und dieser Gemeinde. Das ist Jesus Christus.

Neue Aufgabenverteilung im Kirchenvorstand

In seiner Sitzung vom 21. September hat der Kirchenvorstand Heike Quitzau zur Vorsitzenden gewählt, Pfr. Moritz Mittag übernimmt die Stellvertretung im Vorsitz.

Die drei Wahl-Kandidaten Marc Albrecht, Niclas Dürst und Stefan Rottmann hat der Kirchenvorstand kooptiert. Sie nehmen somit an den Sitzungen teil und übernehmen Aufgaben im Kirchenvorstand, um zu einem späteren Zeitpunkt nachberufen zu werden.

Stefan Rottmann wird die Gemeinde weiterhin in der Dekanatssynode vertreten. Jörg Ritter übernimmt hier die Stellvertretung.

Die weitere Aufgabenverteilung sieht vor:

Öffentlichkeitsarbeit: Sandra Rösner, Dirk Roethele, Dorothea Lindenberg
Familien und Kinder: Marie-Sophie Schmidt, Marc Albrecht
Jugend: Tobias Kaufmann 
Erwachsenenarbeit: Marc Albrecht, Stefan Rottmann 
Seniorenarbeit: Brücken bauen – Dorothea Lindenberg, Svenja Olgemöller 
Ökumene und Kontakte – Thomas Klug-Gottron, Stefan Rottmann 
Gemeindeentwicklung (z.B. EKHN 2030) – Jörg Ritter, Sandra Rösner, Dirk Roethele, Stefan Rottmann 
Finanzen – Heike Quitzau, Sandra Rösner 
Haus – Jörg Ritter, Niclas Dürst, Thomas Klug-Gottron 
Musik/Kirchenmusik – Dorothea Lindenberg, Dirk Roethele