Skip to content

Erwachsene

Gottesdienst-Vorbereitungskreis

Nach Absprache treffen sich die Mitglieder, um über Grundfragen des Gottesdienstes oder Einzelheiten zu sprechen, Gottesdienste zu planen und vorzubereiten. Eine Hauptaufgabe besteht darin, die Schriftlesung (wenn sie nicht KonfirmandInnen übernommen wird) und das Fürbittengebet zu halten. Das nächste Treffen findet am Montag, den 19. März 2018, um 18.00 Uhr im Gemeindezentrum statt.

 

Handauflegung – eine urchristliche Tradition

Das Handauflegen ist eine Gabe des Heilens, die in jedem Menschen angelegt ist. Es geht darum, sich dieser Gabe bewusst zu werden und sich der Heilkraft Gottes, die immer da ist, zu öffnen. Das geht einher damit, sich selbst zurückzunehmen und sich von der Bitte „Dein Wille geschehe“ leiten zu lassen. Mittwochs alle 14 Tage um 10.00 Uhr im Gemeindezentrum.

Ansprechpartnerin ist Frau Cäcilie Daus-Speicher, Tel. 06198-574472 – Mail: cd.51@t-online.de

 

Männer kochen

1999 trafen sich erstmals unter der Leitung von Pfarrer Moritz Mittag Männer zum Kochen im Gemeindezentrum. Seitdem hieß es meist zweimal im Jahr „Männer kochen“. Und nicht nur, weil’s am Ende immer einen „Damenabend“ gibt, interessiert sich die ganze Gemeinde für die Rezepte und die Kompetenzen der kochenden Männer.

Die nächste Staffel startet nach Ostern.

 

Frauen kochen

Was die Männer können, können die Frauen schon lange. Unter der Leitung von Heike Ulmer bereiten sie die Speisen und die Tischdekorationen mit großer Präzision und Hingabe vor.

 

Frauengesprächskreis

Unter Leitung von Helgard Klein treffen sich montags um 10h (s. Service – Aktuelles) ein Dutzend Frauen zur Diskussion aktueller Themen oder vereinbarter Literatur.

 

Fahrt zum Wein

Am 1. September 2001 waren wir zur ersten „Fahrt zum Wein“ aufgebrochen. Das pfälzische Forst war das Ziel und hier das Weingut Eugen Müller. Seitdem haben wir 40 Fahrten zum Wein unternommen und dabei Weingüter, Lagen und Weine am Rhein, an der Mosel, der Nahe, dem Neckar, in Franken, Württemberg, der Pfalz und Rheinhessen kennen gelernt. Aber wir genießen nicht nur die freundliche Bewirtung, sondern auch die fröhliche Gemeinschaft.

Weitere Fahrten sind in Planung – feststeht schon der 8. September. Da sind wir in Appenheim beim Weingut Knewitz zu Gast.