„Wer denkt, dass die Kirchenleitung die Kirche leitet, der glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.“

Ist das wirklich so?  Wir wissen es nicht. Aber wir wissen, dass der Kirchenvorstand unsere Gemeinde leitet. Wie er das macht?

Es geht darum, im Glauben gemeinsam eine offene, lebendige, diakonische Gemeinde zu gestalten.

Für alle Mitglieder des Kirchenvorstandes ist es unerlässlich, dass sie im Gemeindeleben, also in Gruppen und Kreisen, beim Gottesdienst und sonstigen Veranstaltungen,  präsent sind. So können sie auffassen, was die Gemeinde bewegt und was sie braucht. Umgekehrt können sie so auch darauf hinwirken, dass das vielfältige Engagement so vieler Menschen sich orientiert am Haupt der Kirche und dieser Gemeinde. Das ist Jesus Christus.

Unser Kirchenvorstand
v.l.n.r. Pfr. Moritz Mittag, Iris Schmecktal, Thomas Decker, Dr. Friedhelm Fischer, Heike Quitzau, Dorothea Lindenberg, Anita Simon, Jörg Ritter, Heike Ulmer, Dirk Roethele, Inge Reif, Marie Sophie Schmidt (mit Jona)

Kirchenvorstandswahl am 13. Juni 2021

Am 13. Juni 2021 werden die Kirchenvorstände in unserer Landeskirche (EKHN – Ev. Kirche in Hessen und Nassau) neu gewählt. Wir führen dieses Mal die Wahl als reine Briefwahl durch. Das heißt, alle Wahlberechtigten werden die Briefwahl-Unterlagen Anfang Mai zugeschickt bekommen.

Wer wählt wen?

Wahlberechtigt sind alle, die zum Wahlzeitpunkt das 14. Lebensjahr vollendet haben. Wählbar ist, wer zur Wahl das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Vorläufiger Wahlvorschlag

Der Benennungsausschuss für die Kirchenvorstandswahl macht einen vorläufigen Wahlvorschlag. Er umfasst zur Zeit (Jahreswechsel 2020/21) zwölf KandidatInnen, von denen neun in das Gremium zu wählen sind. Es sind (in alphabetischer Reihenfolge) Marc Albrecht, Bremthal; Niclas Dürst, Bremthal; Tobias Kaufmann, Bremthal; Thomas Klug-Gottron, Bremthal; Dorothea Lindenberg, Bremthal; Dr. Svenja Olgemöller, Bremthal; Heike Quitzau, Vockenhausen; Jörg Ritter, Bremthal; Dirk Roethele, Bremthal; Stefan Rottmann – Bremthal; Sandra Rösner, Niederjosbach; Marie Sophie Schmidt, Bremthal.

Gemeindeversammlung am 10. Januar 2021

Der vorläufige Wahlvorschlag kann durch die Gemeindeversammlung ergänzt werden. Dieses findet aus gegebenem Anlass nicht wie üblich als reine Präsenzveranstaltung statt. Ca. 25 Personen können nach vorheriger Anmeldung im Gemeindebüro (Tel. 33770 – ab 4.1.2021) das Geschehen vor Ort verfolgen. Für alle anderen wird die Vorstellung der KandidatInnen auf Bremmaus bei YouTube gestreamt. Vorschläge zur Ergänzung können im Laufe des Tages am 10. Januar per Telefon (33770 – AB) oder Mail (pfarramt@emmaus-bremthal.de) gemacht werden. Der Benennungsausschuss wird sie prüfen und am Ende wird der Kirchenvorstand den endgültigen Wahlvorschlag beschließen.

Weitere Informationen

Wenn der endgültige Wahlvorschlag feststeht, wird er auf verschiedenen Wegen publiziert werden, unter anderem hier auf der Website, in der Eppsteiner Zeitung und sicherlich im Emmausblick.