Im Voralpenland gibt es seit Alters her den Brauch des „Klopfersingens“. Schulkinder und junge Erwachsene gehen als Hirten verkleidet an den vier Donnerstagen im Advent nach Einbruch der Dunkelheit von Dorf zu Dorf und von Haus zu Haus und klopfen an die Tür. Wenn ihnen aufgetan wird, singen sie, meist mehrstimmig, ein Advents-oder Weihnachtslied, bekommen ein kleine Gabe, Süßigkeiten, Obst oder etwas Kleingeld, bedanken sich mit einem weiteren Lied und ziehen dann weiter zum nächsten Haus. Das Lied vom kleinen Hirtenbub Hans, der in der aufregenden heiligen Nacht  so lange braucht, um sein kleines Bündel zu schnüren und auf den die ungeduldigen Erwachsenen warten müssen, ist mir noch in lieber Erinnerung. Ihr könnt es anhören – allerdings nur in einer Aufnahme mit tiefen Männerstimmen – und lesen.

Geh Hansl, back die Binggei z’samm
Geh Hansl, back die Binggei z‘samm, miar gehn nach Bethlehem!
Des Warten wird uns aa scho z’lang, der Hias is a scho kemm.
Host du denn net den Engel gheart, wie er uns hat verkündt.,
der Gottessohn als kloaner Bua, heit Nacht vom Himmel kimmd.
Geh Hansl, back die Binggei z‘samm, miar gehen nach Bethlehem!

Nimm mit a Bröckerl Butterschmalz und aa a Laiberl Kaas,
s’war doch net schee, wann inseroans, auf’s Kinderl heid vergaß.
Bis dass die Uhr hat zwölfe gschlagn, nar miass ma’s no dadoa,
iatz schaug amoi, dass’d weida kimmst, sonst gehn miar halt alloa.
Geh Hansl, back die Binggei z‘samm, miar gehn nach Bethlehem!

Ja schau, die Engerl han scho do in ihrer liachtn Pracht.
Wann du iatz net bald weiter duast, is um die hoibe Nacht.
Los zua, die Engerl singen schon: Gott in der Höh‘ die Ehr!
Mei Hansl, dua doch weiter scho, machst du uns heit a Gscherr!
Geh Hansl, back die Binggei z‘samm, miar gehn nach Bethlehem!
(volkstümlich)

Übersetzung:
Komm, Hansi pack den Rucksack ein, wir gehn nach Bethlehem!
Wir können’s kaum erwarten noch, der Hias kommt auch schon g’rennt.
Hast Du nicht den Engel g’hört, der uns die Botschaft bracht,
der Gottessohn als kleiner Bub, vom Himmel kommt heut Nacht
Komm, Hansi pack den Rucksack ein, wir gehn nach Bethlehem!

Nimm mit ein Stückchen Butterschmalz und etwas Käs dazu,
wenn wir das Kind vergessen heut, ließ‘ uns das keine Ruh.
Wenn die Uhr hat zwölfe gschlag’n, müssen wir dort sein,
jetzt streng dich an, beeile Dich, sonst gehen wir allein.
Komm, Hansi pack den Rucksack ein, wir gehn nach Bethlehem!

Da schau, die Engel sind schon da, in ihrer Lichterpracht.
Jetzt komm, mach auf, sonst ist gleich um die halbe heil‘ge Nacht.
Horch zu, die Engel singen schon, Gott in der Höh‘ sei Ehr!
Hansi, reiß dich endlich z’samm, mach’s uns doch nicht so schwer!
Komm, Hansi pack den Rucksack ein, wir gehn nach Bethlehem!

D’Stammtischsänger: Geh Hansl, pack die Binggei zsamm

Ein Beitrag von Franz Lindenberg