Skip to content

Kindergottesdienst

Kindergottesdienst
10.45 Uhr – GZ Emmaus


Der Kindergottesdienst in Emmaus richtet sich an Kinder zwischen ca. 4 und 9 Jahren. Mit dieser Altersgruppe behandeln wir religiöse Themen, in dem wir singen, basteln, Rollenspiele machen, vorlesen etc. Immer wiederkehrende Rituale und Symbole bilden das Gerüst des Kindergottesdienstes und sollen den Kindern Vertrautheit vermitteln.

An den betreffenden Sonntagen beginnen die Kinder zusammen mit den Erwachsenen den Gottesdienst und dürfen dann im Jugendraum den Kindergottesdienst fortsetzen.

Das neue Kindergottesdienst-Team hat sich formiert

Ralf Gerhardt, Sigrid Matejko, Svenja Olgemöller und Uli Wrege haben übernommen. Die Vorbereitungsgruppe trifft sich immer vor Beginn einer neuen KIGO-Staffel. Interessierte Jugendliche, Eltern oder Großeltern melden sich bitte bei Pfarrer Mittag oder im Gemeindebüro.

Jeden 2. Sonntag im Monat, um 10.45 Uhr – zeitgleich zum Erwachsenengottesdienst – feiern die Kinder Gottesdienst.

Die nächsten Termine  2017

8. Januar – 12. Februar – 12. März – 9. April – 14. Mai – 11. Juni

Emmaus-Clan – formiert sich neu

Das Emmaus-Clan-Team:  Holger Höhl, Dirk Roethele u.a..

 

Aus dem EmmausBlick Winter 2016:

InterviewDas Team des Kindergottesdienstes lädt ein

Jeden zweiten Sonntag im Monat (außer in den Ferien) laden Theo oder Thea – unsere KiGo-Puppen – alle Kinder zum Kindergottesdienst im Jugendraum ein, während eine Etage höher der reguläre Gottesdienst gefeiert wird.

Was wir da machen? Wir sitzen im Kreis – die Mitte ist schön dekoriert – und zünden unsere große, selbst gestaltete Kerze an. Nach der Vorstellungsrunde geht es auch schon los: Ralf greift zur Gitarre und wir singen alle „Danke für diesen guten Morgen“.

Dann erzählt Svenja die heutige Geschichte – sie handelt von einem kleinen Jungen namens David, der einem großen starken Krieger namens Goliath gegenübersteht.

Viele große Kinderaugen hängen an Svenjas Lippen, und es ist mucksmäuschenstill, wenn sie schildert, wie der Hirtenjunge David auf Gott vertraut und keine Angst hat, gegen den übergroßen Goliath zu kämpfen.

Danach singen wir „Er hält die ganze Welt in seiner Hand“ und es geht zum aktiven Teil über: Sigrid holt aus ihrem riesigen Fundus an Verkleidungen und Utensilien bunte Umhänge, Helm, Schwert und vieles mehr hervor. Alexander will den großen (auf einem Stuhl stehenden) Goliath spielen, Louisa wirft sich Davids roten Hirtenmantel um, und kämpft gegen den Riesen.

Nachdem Kinder (und Erwachsene) die Geschichte mit voller Begeisterung nachgespielt haben, holen wir Farben und bemalen flache Steine, die die Kinder als Erinnerung an Davids Steinschleuder mit nach Hause nehmen.

Zum Abschluss des Kindergottesdienstes stellen wir uns alle im Kreis auf, fassen uns an den Händen, sprechen ein thematisch passendes Kindergebet und das Vater Unser. Dann sausen die Kinder die Treppe hoch zu ‚den Großen‘ und den Keksen im Kirchencafé.

Eine schöne und gute Erfahrung – für uns und die Kinder!

Haben wir Sie und Ihre Kinder neugierig gemacht? Dann kommen Sie und Ihre Kinder doch einfach vorbei! Jeder ist willkommen und wir freuen uns, wenn es wieder eine richtig große Runde wird.

Das KiGo-Team