Skip to content

Konzerte

Die Emmausgemeinde lädt zu folgendem Konzert am Sonntag, 17. September 2017 um 19.30 Uhr ein:

Lutherkonzert 2017
„… den ehrt und lobt auch mein Gesang.“

Die drei Musiker widmen sich seit über 25 Jahren musikalisch nicht nur den weltlichen Themen des Mittelalters und der Renaissance, sondern gerade auch den Verbindungen von religiöser und weltlicher Musik. Hierbei spielt Martin Luther als Mittler zwischen Klerus und gemeinem Volk eine wichtige und prägende Rolle. Viele deutsche Kirchenlieder sind durch ihn erst auf deutsch, der Sprache des Volkes singbar geworden, ganz abgesehen von seinen zahlreichen Eigenkompositionen. Nicht zuletzt ist die Verbreitung der deutschen Sprache in Liturgie auch ein Vermittler zwischen weltlichem und religösem Denken.

So erklingen nicht nur Lieder der Renaissance, sondern sie werden auch auf den zeitgenössischen Instrumenten gespielt. Es erklingen Harfe, Drehleier, Dudelsack, Schalmei, Cister, Cornamuse, Flöten und andere Instrumente, die durch ihren archaischen Klang den Hörer in die Zeit der Reformation mitnehmen. Zwischen den Liedern wird kurz auf die Hintergründe der Lieder und auf die Instrumente eingegangen.

Das Ensemble spielt exklusiv in 2017 dieses Programm anlässlich dem Ende der Lutherdekade.

Besetzung
Knud Seckel: Gesang, Harfe, Drehleier, Cornamuse, Dudelsack
Tobias Witzlau: Gesang, Cister, Flöten, Cornamuse, Schalmei, Percussion
Thomas Zeuner: Gesang, Dudelsack, Schlüsselfidel, Harfe, Cornamuse