Skip to content

Hausmeister

Die Arbeit des Hausmeisters ist jene Tätigkeit, die erst bemerkt wird, wenn sie nicht getan wird

Es war zwar kein weißer Rauch über Emmaus zu sehen, aber die Erleichterung, dass Emmaus wieder einen Hausmeister hat, war doch zu spüren.

Anfang August 2012 konnte die vakante Hausmeisterstelle wieder neu besetzt werden.  Nikolai Kowalski, ein selbständiger Unternehmer aus Niedernhausen,  ist der Mann, der sich jetzt um die Belange eines Hausmeisters in Emmaus kümmert. In einem neu zusammengestellten Pflichtenheft haben wir festgelegt, welche Tätigkeiten er für uns übernimmt.

Da ein finanzieller Rahmen eingehalten werden mußte, konnten natürlich nicht alle wünschenswerten Arbeiten abgedeckt werde, so dass wir auch weiterhin auf eine tatkräftige Unterstützung durch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter angewiesen sein werden. Besonders die vielen Gruppen, die zwischenzeitlich ihr Domizil in Emmaus gefunden haben, dies auch weidlich nutzen, worüber wir uns natürlich sehr freuen, sind bei dieser Gelegenheit aufgerufen, die Räumlichkeiten so zu verlassen, wie sie sie selbst vorzufinden wünschen, um so den Arbeitsaufwand zu begrenzen und dennoch die Erhaltung unseres Gemeindezentrums sicherzustellen.

„Herzlich willkommen und auf gute Zusammenarbeit“ ruft der Förderverein, der ja die Stelle finanziert, unserem neuen Hausmeister zu.

Klaus Fridrich (Schriftführer des Fördervereins)